Eisenmangel

Wissenswertes über den Eisenmangel

1. Eisen – Das unersetzliche Spurenelement!
Das Eisen in unserem Körper spielt eine essenzielle Rolle bei dem Transport des Sauerstoffs. Es trägt zur Bildung von Hämoglobin bei, dass ein wichtiger Bestandteil der roten Blutkörperchen ist. Die Blutkörpechen wiederrum, transportieren mit Hilfe des Hämoglobins den Sauerstoff von der Lunge zu den Zellen. Von dort aus versorgt der Sauerstoff den Körper mit Energie.
Mangelt es unserem Organismus an Eisen, produziert der Körper weniger Hämoglobin. Dadurch werden die Zellen mit weniger Sauerstoff versorgt. In diesem Fall spricht man von Blutarmut.

2. Ursachen des Eisenmangels
Der Eisenmangel kann vielfältige Ursachen haben. Zum einen kann er durch häufiges Auftreten von Blutverlusten (z.B. Bei häufigem Nasenbluten oder bei inneren Blutungen), Krankheiten wie chronische Entzündungen im Verdauungsbereich als auch bei Tumoren verursacht werden.
Theoretisch kann fehlendes Eisen in der Ernährung zu einem Eisenmangel führen, dies ist jedoch sehr unwahrscheinlich da bewiesen ist, dass wir im Alltag in der Regel sehr viel Eisen allein über die Nahrung zu uns nehmen.

3. Die Symptome
Wir haben Ihnen hier kurz eine Auflistung der Symptome erstellt, die bei einer Blutarmut durch Eisenmangel auftreten können:
Schwäche
Leichte Atemnot
Schwindel (Was bei älteren Menschen das Sturzrisiko erhöhen kann)
Konzentrationsprobleme
Kopfschmerzen
Haarausfall
Bei Senioren ist es nicht so einfach einen Eisenmangel festzustellen, da die Symptome sehr oft für die Folgen der Altersschwäche gehalten werden.

4. Wie wird ein Eisenmangel diagnostiziert?
Bei verdacht auf einen Eisenmangel, wird bei einem Arzt die Eisenkonzentration überprüft. Wichtig ist, dass der Arzt alle Krankheiten mit ähnlichen Beschwerden ausschließt.

5. Wie wird Eisenmangel behandelt?
Bei einem Eisenmangel handelt es sich nicht um eine Krankheit, sondern um ein Symptom. Daher ist es hier wichtig den Auslöser zu ermitteln und zu behandeln.
Man kann den Eisenmangel mit folgenden Mitteln therapieren:
Eisenhaltige Ernährung
Orale Therapie (z.B. Tabletten)
Einsen Infusionen
Dies kann einige Zeit dauern da es davon anhängt, wie leer der Eisenvorrat im Körper ist.

6. Die natürliche Eisen Top 10!
– Rind- und Lammfleisch
– Lachs und Thunfisch
– Hülsenfrüchte (z.B. Kichererbsen)
– Pilze
– Tofu
– Quinoa
– Dunkles Blattgemüse (z.B. Spinat)
– Nüsse
– Kürbiskerne
– Getrocknete Aprikosen

Geben Sie auf sich Acht!

Leave a Comment

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *